Schule
Schulleben
Ganztagsbetrieb
Konzepte
Termine
Kontakte
Wahlunterricht
-Projekte
Grieg in der Schule
Tanzprojekt
Dornröschen
koreanische Märchenwelt
Mediation
Regenwald
Freizeitangebote
+Wettbewerbe
+Veranstaltungen
+Archiv

Schutz der Orang-Utans und des Regenwalds

Das Projekt wurde unentgeltlich durchgeführt von zwei pensionierten Lehrerinnen (Stefanie Geidel, Erika Müller-Koepke) im Namen der Umwelt- und Naturschutz-Organisation BOS Deutschland e.V.

Im Zeitraum von Juni 2006 bis April 2008 hatten 9 Klassen an dem Projekt teilgenommen und für die Monate April/Mai 2010 sind 2 weitere Klassen vorgemerkt.

Das Projekt wollte folgende Inhalte vermitteln:
  • Die Schüler erhalten einen emotionalen Zugang zum Regenwald zunächst über die Beschäftigung mit einem Teil seiner Bewohner, den "Großen Menschenaffen".
  • Am Beispiel der drohenden Vernichtung des Regenwalds in Indonesien werden die Probleme dargestellt, die sich nicht nur für das Land Indonesien ergeben, sondern auch für uns.(Verlust der Artenvielfalt, Klimawandel und seine Folgen)
  • Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, die unseren Beitrag zur Rettung der Regenwälder und des Klimas bilden könnten. (z.B.Kauforientierung mittels Gütesiegeln)


Es wird ein Projekt von BOS Indonesien namens Samboja Lestari vorgestellt, das bisher einzigartig den Umwelt- und Tierschutz verbindet und gleichzeitig der lokalen Bevölkerung Alternativen zum Raubbau an der Natur bietet.
(Schaffung neuen "Lebens"waldes, Errichtung von Rettungsstationen für Tiere, Umweltbildung für Erwachsene und Kinder, Hilfe zur Entwicklung eigener Produktionsgüter)

Das Projekt gestaltete sich vom zeitlichen Aufwand als ziemlich umfangreich.
Die gesamte Unterrichtseinheit umfasste drei Teile pro Klassenbesuch, dazu fakultativ einen Besuch des Menschenaffenhauses des Zoologischen Garten Berlin, der ebenfalls von den beiden Lehrerinnen ehrenamtlich betreut wurde.

Jeder einzelne Projektteil umfasste 3 Unterrichtsstunden im Block pro Schulwoche.

Für die Dauer des Projekts wurden umfangreiche Materialien zur weiteren Beschäftigung mit
dem Thema von den Veranstaltern bereit gestellt.